Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH
  • Professor Dr. Ulrich Schneider, Dr. Uta Kuhl, Dr. Thorsten Sadowsky, Lisa Menzen, Dr. Carsten Fleischhauer  und Martin Kayenburg (v.l.)

Neue Skulptur für den Barockgarten

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte feiert einen kapitalen Neuzugang im Skulpturenprogramm seines Barockgartens. Die eindrucksvolle Edelstahl-Figur „Di Testa II“ des Bildhauers Karl Menzen thront ab sofort auf der obersten Gartenterrasse. Durch die Spiegelung des Sonnenlichts ist die Neuerwerbung des Kulturrings in der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft schon auf Höhe des Globushauses von weithin gut sichtbar.

Die Arbeit bildet einen eindrucksvollen Point de vue, der die Besucher des Gartens animiert, die Gartenterrassen hinaufzusteigen, um von dort aus den herrlichen Blick auf Schloss Gottorf zu genießen. Mit den elementaren geometrischen Formen nimmt "Di Testa II" das Grundthema auf, das alle Skulpturen entlang der Kaskade spielen: Die Wiedergabe der menschlichen Gestalt in unterschiedlichen Abstraktionsgraden.

Mit seiner jüngsten Dauerleihgabe an das Landesmuseum setzt der Kulturring unter Vorsitz von Dr. Martin Kayenburg die angestrebte Attraktivierung der Gottorfer Gartenanlage eindrucksvoll fort. „Die Entscheidung unserer Mitglieder für den Erwerb der Arbeit von Karl Menzen war einhellig und fand große Zustimmung. Diese Figur rundet den Bestand der von uns erworbenen und auf Schloss Gottorf präsentierten Skulpturen wunderbar ab“, sagte Kayenburg in dieser Woche am Rande der Aufstellung. Dabei kam es auch zu einer Begegnung zwischen der Witwe des Künstlers, Lisa Menzen, Martin Kayenburg und Dr. Thorsten Sadowsky,  dem Gottorfer Vorstand und Museumsdirektor.

Die mannshohe Figur „Di Testa II“ ist nicht die erste Menzen-Skulptur in der Sammlung des Landesmuseums. Der 1950 geborene und im Alter von 70 Jahren viel zu früh verstorbene Berliner Künstler ist zahlreich im öffentlichen Raum mit seinen Arbeiten vertreten, zum Beispiel in Berlin, Salzgitter, Radebeul, Gröditz (Sachsen), auf dem Kunstwanderweg Hoher Fläming und eben auch im Skulpturenpark Schloss Gottorf.

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen