Corona-Pandemie

Die Museumsinsel Schloss Gottorf ist geöffnet. Bitte beachten Sie, dass es unter Umständen erforderlich ist, dass Sie vor Ihrem Besuch ein Ticket mit Zeitfenster reservieren. Eine Übersicht, über die aktuellen Regelungen sowie alle weiteren Besuchsinformationen finden Sie HIER.

 

 

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

Erleben Sie die Ausstellung barrierefrei

Christopher Lehmpfuhl malt mit den Händen. Großzügig schichtet der Künstler die Farbmasse auf die Leinwand und formt fast greifbare Motive. Er bezeichnet sich selbst als malenden Bildhauer, der Landschaft und Architektur mit Farbe nachempfindet. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte zeigt in der Sonderausstellung „Farbrausch. Christopher Lehmpfuhl“ eine umfassende Schau seines Schaffens. Die Haptik der Arbeitsweise des Künstlers und die daraus entstehenden fast reliefartigen Ölgemälde dienten als Ausgangspunkt, um gemeinsam mit einer Gruppe blinder und sehbehinderter Expertinnen und Experten barrierefreie Angebote zu entwickeln:

So kommen Sie zu uns auf die Museumsinsel

Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch in jedem Fall unsere Ticket-Hinweise. Den Weg vom Bahnhof oder von der Bushaltestelle Oberlandesgericht in Schleswig zur Hauptkasse auf der Museumsinsel, den Toiletten und dem Ausstellungsraum können Sie sich wie folgt erschließen:

Wegbeschreibung als barrierefreies PDF
Anreise mit Zug und Bus Anreise mit Zug und Taxi Wege auf der Schlossinsel

Wegbeschreibung als Daisy-Hörbuch (Zip-Datei)
Anreise mit Zug und Bus Anreise mit Zug und Taxi Wege auf der Schlossinsel


Lassen Sie sich durch die Ausstellung leiten

Mit einem Leitsystem, das auf dem Boden der Reithalle installiert ist, können unsere blinden Gäste die Ausstellung selbständig erleben. 


Nutzen Sie unseren eGuide mit Audiodeskription 

Hören Sie sich unsere Audioführung über den webbasierten eGuide mit Audiodeskription auf Ihrem mobilen Endgerät mit den eigenen Kopfhörern an. Der eGuide kann mit der Voice-Over-Funktion und mit  Screen-Readern verwendet werden.
Die langen Aufmerksamkeitsfelder des Bodenleitsystems, die aus Noppen bestehen, markieren einzelne Stationen, an denen Orientierungshinweise gegeben werden und Erzählungen des Künstlers wie auch Bildbeschreibungen, die es ermöglichen, tiefer in Lehmpfuhls Kunst einzutauchen. 

Die Informationen können auf zwei verschiedene Weisen abgerufen werden: Entweder über die Orientierungshinweise, die helfen, sich im Rundgang zurechtzufinden, um an den langen Aufmerksamkeitsfeldern die Inhalte selbst auszulösen. Alternativ können große QR-Codes gescannt werden. Die Codes sind rechts neben den langen Aufmerksamkeitsfeldern auf dem Boden platziert.

WLAN steht in der Reithalle zur Verfügung. Alternativ können die Inhalte vorab auf dem mobilen Endgerät geladen werden. Der eGuide eignet sich auch zur Vor- oder Nachbereitung des Besuchs.


Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen