Wichtige Informationen für Ihren Besuch

Corona: Bitte schauen Sie sich vor Ihrem Besuch alle bei uns geltenden Regelungen an. 

Eine Fahrt im Gottorfer Globus ist aktuell aus technischen Gründen leider nicht möglich. Globushaus und Barockgarten sind weiterhin geöffnet.

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

Gewaltiges Abschiedsgeschenk vom “Farbrausch”-Künstler

Es war am Nachmittag des 21. Januar, einem sonnigen Wintertag. Gerade erst hatte es kräftig geschneit über Berlin. Für einen Freiluftmaler wie Christopher Lehmpfuhl gab es kein Halten mehr im Atelier. Er zog sich sein Malerzeug an, packte die Farbeimer zusammen und fuhr samt Leinwänden raus an den Stadtrand. Als ein erstes „Schneebild“ fast vollendet war, trat eine Spaziergängerin an ihn heran, betrachtete zunächst eindringlich das Ölbild, bis sie sich schließlich dem Künstler zuwandte. „Sie müssen Herr Lehmpfuhl sein. Gerade erst war ich auf Schloss Gottorf und habe die vielen großartigen Bilder in der Ausstellung dort bewundert. Und jetzt treffen wir uns hier in Berlin. Toll!“

So wie dieser Berlinerin ging es im vergangenen Jahr vielen kunstliebenden Menschen bei einem Besuch auf der Schleswiger Museumsinsel. Mehr als 23.000 Besucher und Besucherinnen genossen den Farbrausch, der 151 Gemälde und Aquarelle von Christopher Lehmpfuhl in der Gottorfer Reithalle vereint hatte. Zehn Tage nach Ausstellungsende fehlt in dem größten Ausstellungsbereich der Landesmuseen von kräftigen Blau- oder Grüntönen jede Spur. Nur ein einziges Werk – eines der spektakulärsten Gemälde der Ausstellung -  steht noch unverpackt in der Reithalle: Die „Lange Anna von Helgoland“, ein Hauptwerk des Künstlers, das dieser vor Ort während eines gewaltigen Sturms malte, die Leinwand an einen Zaun gekettet. 

Gemäldekurator Dr. Ingo Borges überbrachte seinem Direktor die freudige Nachtricht. „Das Helgoland-Gemälde bleibt in Schleswig.“ Dr. Carsten Fleischhauer: „Die Freude über ein derart großzügiges Geschenk an unser Landesmuseum ist natürlich riesengroß. Kaum ein anderes Bild hat einen stärkeren Schleswig-Holstein-Bezug gehabt. Dieses Hauptwerk war definitiv eines der am meisten bewunderten Gemälde im Farbrausch“, erklärt der Gottorfer Direktor. 

Zur Ausstellung gibt es einen Film von Dr. Wilfried Hauke, IDA Film Kiel:
"Farbrausch. Christopher Lehmpfuhl – meisterhafte Freilichtmalerei"
Schauen Sie sich ihn gern auf unserem Youtube-Kanal Landesmuseen TV (HIER) an. 

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen